Now loading.
Please wait.

Menu

+49 89 - 215 45 40 30

info@nanoterra.de

NT BASE 4.0

HomeProdukteNT BASE 4.0
HomeProdukteNT BASE 4.0

NT BASE 4.0

Im Unterbau wird NT BASE 4.0 zur Bodenverbesserung, qualifizierten Bodenverbesserung und Bodenverfestigung eingesetzt.

Im Oberbau dient es der Ertüchtigung des hydraulischen Bindemittels bei der Herstellung von hydraulisch gebundenen Trag-, Tragdeck- und Deckschichten. Daneben können vorhandene Befestigungen gefräst und unter Zugabe von Zement und NT BASE erneut verfestigt werden.


Der primäre Einsatz von NT BASE 4.0 ist:

  • Die Erneuerung vorhandener Straßen unter Wiederverwendung des anstehenden Bodens bzw. der bereits im Straßenraum befindlichen Baustoffe.
  • Die Konstruktion neuer Straßen, Wege oder Verkehrsflächen.

  • Entsorgungs- und Deponiekosten entfallen in beiden Anwendungsgebieten völlig!
    Bei Bedarf ist auch die Herstellung von wasserdurchlässigen Trag- und Deckschichten möglich. Somit erfolgt keine Versiegelung der Oberfläche und das Oberflächenwasser kann in größerem Umfang versickern.
    Daneben bieten sich vielfältige, gestalterische Möglichkeiten, die neben einer naturnahen Optik sämtliche Vorteile einer gebundenen Decke aufweisen.

Vorteile von NT BASE 4.0

- Ökobilanz verbessern
- Ressourcen schonen
- Lebensdauer erhöhen
- Bauzeit verkürzen
- Deponiekosten entfallen
- Tragfähigkeit erhöhen
- Elastizität verbessern
- Schwindfestigkeit erhöhen
- Wasser- und Frostbeständigkeit


Anwendungsbereiche NT BASE 4.0

- Straßenbau
- Ländlicher Wegebau
- Forstwirtschaftswege
- Fahrradwege
- Stell- und Lager- und Logistikflächen
- Flugbetriebsflächen
- und Ähnliches

single image

IHRE VORTEILE

Kosten

Die Reduzierung der Aufwendungen für Bodenaustausch, Transport-, Material-Lieferungen, Erdbau und Entsorgung von Böden können die Baukosten und Bauzeit alles in allem um 20 – 30% verringern.

Qualität

NanoTerra Additive sorgen vor allem für eine lange Haltbarkeit des Bauwerkes. Laborversuche weisen auf eine deutlich erhöhte Lebensdauer hin. Gleichzeitig reduziert sich der Instandhaltungsaufwand.

Umwelt

Durch die Verwendung des anstehenden Bodens erhält die fertige Schicht eine natürlich anmutende Oberflächenoptik. Aufgrund der Vermeidung von Transporten zur bzw. von der Baustelle gelten mit NanoTerra Produkten ausgeführte Baumaßnahmen als kostensparend, ressourcenschonend und damit als ökologisch nachhaltig. NT BASE Produkte sind absolut umweltverträglich und keiner Wassergefährdungsklasse zuzuordnen.

ANWENDUNGEN

NT BASE ermöglicht Ihnen:
  • Rezepturen für unterschiedliche Belastungsklassen. Da die Zugabe von NT BASE immer auf die verwendete Zementmenge abgestimmt wird, bleibt die hervorragende Elastizität auch bei steigenden Zementgehalten erhalten.
  • die Lebensdauer Ihres Bauwerkes entscheidend zu verlängern und Instandhaltungsmaßnahmen zu minimieren.
  • teure Entsorgungskosten einzusparen, da vorhandene Baustoffe als Recyclingmaterial im neuen Baukörper wiederverwendet werden können.
  • im Vergleich zu Standardbauweisen eine deutliche Verringerung der Bauzeit.
  • die freie Gestaltung von Plätzen, Wegen und generell sämtlichen Oberflächen im Außenbereich. Dabei kann eine natürliche Optik erhalten werden, ohne auf die Vorteile einer gebundenen Oberfläche verzichten zu müssen.

VERARBEITUNG

Bei der Verarbeitung von NT BASE wird zwischen zwei Bauverfahren unterschieden:

IN SITU IN PLANT

Verarbeitung direkt vor Ort mit Einsatz einer Bodenfräse.
In jedem Fall darf eine Verdichtung mittels Walze nur statisch erfolgen.

Nach dem Aufstreuen der festgelegten Zementmenge erfolgt der Fräsvorgang. Hierbei wird das anstehende Material aufgebrochen und zusammen mit dem aufgestreuten Zement vermischt. Dabei wird in der Fräskammer das erforderliche Anmachwasser sowie das NT BASE eingedüst. Der Fräsvorgang kann je nach Erfordernis bis in eine Tiefe von 50 cm erfolgen. Die Geschwindigkeit der Fräse wird so angepasst, dass eine vollständige Homogenisierung garantiert ist. Nach dem Fräsvorgang ebnet ein Grader die Oberfläche. Abschließend erfolgt die Verdichtung.



Verarbeitung in einer Mischanlage.
Bei Herstellung In-Plant empfiehlt sich zum Einbau der Einsatz eines Fertigers. In jedem Fall darf eine Verdichtung mittels Walze nur statisch erfolgen.

Die vorgesehenen Baustoffe werden mittels KLW zu einer stationären oder mobilen Mischanlage verbracht. Die Zugabe der benötigten Zementmenge, des Anmachwassers sowie NT BASE erfolgen direkt in den Zwangsmischer. Hier wird das Baustoffgemisch homogenisiert, auf LKW’s verladen, zur Baustelle transportiert und mittels Fertiger eingebaut. Das geplante Höhenniveau sowie die Ebenheit werden durch Einsatz eines Graders erzielt. Eine statische Walzverdichtung beendet den Einbauvorgang.

VORTEILE

Mit NT BASE behandelte Zementverfestigungen haben deutliche Verbesserungen hinsichtlich:
  • Ökobilanz
  • Ressourcen
  • Lebensdauer
  • Bauzeit
  • Deponiekosten
  • Elastizität
  • Schwindfestigkeit
  • Gestaltungsfreiheit

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.